____KOM:SITZ

___Raum nehmen, Platz besetzen, aufhalten, lesen, treffen, öffentlich_
Das mobile Lesekissen KOM:sitz ist eine urbane Intervention, die öffentliche Räume in der Stadt zurückerobert und Menschen einlädt zusammenzukommen und sich vorzulesen. 2,5 Meter mal 6 Meter entspricht nicht nur durchschnittlich der Größe eines Parkplatzes, sondern auch der des Aktions-Kissens. Das sind 15 Quadratmeter Raum, die rund 12 Menschen Platz bieten – anstelle eines stehenden Autos. Das Kissen aus recycelten Materialien bietet in integrierten Taschen bis zu 30 Büchern Platz. Es macht auf die für Autos vorbehaltenen Flächen im öffentlichen Raum aufmerksam und eröffnet neue Nutzungsperspektiven.
Das Projekt von Jana Beckmann und Janna Nikoleit (Teilnehmerinnen) ist in Kooperation mit Beate Kapfenberger und Martha Starke (Organisations-Team) sowie vielen weiteren ex_kursler*innen entstanden.
Während des ex_kurs_sommer parkt KOM:SITZ passend zum Programm des Internationalen Bauforums bei den Deichtorhallen, auf städtischen Parkplätzen und bei Supermärkten. Darüber hinaus war KOM:SITZ mit Green Events Teil des Reeperbahn Festivals und parkte rund um die Reeperbahn in Hamburg ein.

EXK_190822_IMG_8908_klein_b_72dpi

NEWSLETTER

Trage dich ein und bleibe auf dem Laufenden!

DANKE___an_alle_Unterstützer*innen___des_ex_kurs_2019 

© Zinnwerke e.V. 2020
 Am Veringhof 7 in 21107 Hamburg