____ex_erscheinungsbild___
_für_eine_außergewöhnliche_ ________summer_school__

Wie vereint man unterschiedliche Projektideen, Einflüsse und Vorstellungen visuell? Wie kann man etwas Gestalten, das eine möglichst breite und heterogene Zielgruppe anspricht? Welche Mittel oder Medien nutzt man? Wie vernetzt sich Gestaltung mit dem Stadtteil?

_X8A2834_b_900px_72dpi

Die Studierenden Veronika Froch (HAW), María Vidal Soria und Natalia Teresa López Guerrero (HAW, Erasmus-Studierende) verantworten gemeinsam die Entwicklung eines einheitlichen und übergeordneten Erscheinungsbildes für ex_kurs. Nach der Fertigstellung des Design-Prozesses, hat das Team sich mit der Frage der Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Nachdem die Anfrage an den HVV für Werbung im Metrobus 13 unbezahlbar erschien, Poster nicht nachhaltig und attraktiv genug waren, haben sie sich zum örtlichen Flohmarkt, dem Flohzinn, begeben. Nach einigen mit dem entwickelten Design besiebtdruckten T-Shirts, spannenden Gesprächen mit Besucher*innen und einem spontanen Radio-Interview später, haben sie beschlossen, dass der effektivste Weg in Wilhelmsburg Werbung zu machen ein riesiges Programm, angebracht am Gelände der Zinnwerke ist. Alte Museumsbanner diverser Hamburger Kunstmuseen freuten sich auf eine Renaissance und wurden als flexibles Tagesprogramm genutzt. Um die Kommunikation mit Besucher*innen der Summer School und auch die Kommunikation der Teilnehmer*innen untereinander zu stärken, waren die drei HAW-Studierenden zusätzlich gemeinsam mit zwei Studierenden der HCU an der Konzeption und dem Bau des INFO_pavillons beteiligt. Auch eine überdimensionale Dokumentationsrolle ist mit vorhandenen Materialien und in der summer school »gefundenen« Mitstreiter*innen entstanden. Gemeinsam mit Jana Beckmann und Janna Nikoleit boten sie Teilnehmer*innen sowie Besucher*innen die Möglichkeit des Feedbacks sowie der Dokumentation.
Zusammengefasst ist Kommunikation in solch einem großen Projekt ein stetiger Prozess. Planung ist wichtig, aber viel wichtiger ist die Erfahrung, die man daraus ziehen kann und das situationsbezogene Handeln.

NEWSLETTER

Trage dich ein und bleibe auf dem Laufenden!

DANKE___an_alle_Unterstützer*innen___des_ex_kurs_2019 

© Zinnwerke e.V. 2020
 Am Veringhof 7 in 21107 Hamburg